10. Runde OSC - FC Kölli vs. FZC 1:4 (0:1)

10. Runde OSC - FC Kölli vs. FZC 1:4 (0:1)

Spielbericht von Andreas Kollmann

Nach zuletzt 3-Niederlagen in Serie, fand der Welschzug in Gigging wieder zurück in die Spur. Bei der jungen und sympathischen Truppe des FC Kölli gab es einen verdienten 4:1-Auswärtserfolg!

Coach "Mister Donner" musste seine Mannschaft etwas umbauen, denn es gab einige Absagen. So war etwa die gesamte zentrale Verteidigung mit "Piebero" und "Bilbao-Jürgen" nicht anwesend, was unserem Trainer einen absoluten Genieblitz entlockte. Kurzerhand wurde der "Mostbaron" BaumiTom aktiviert und er stand sofort auch als Kapitän am grünen Rasen des Gelsenpark-Stadions. Die Instruktion an unseren "Sewl" Rathkolb daraufhin lautete: "Wast eh, wenn er net mehr kann, musst du letzter Mann spielen". Ein Umstand, der unseren "Alpha-Kevin" im weiteren Spiel wohl etwas hemmte, denn immer wieder erkundigte er sich beim "Mostbaron" nach dem werten Befinden, anstatt sich auf den Ball zu konzentrieren. Ein Umstand, den auch der offizielle "Rathkolb-Fanclub" auf den Rängen bemängelte. An seinem 19. Geburtstag stand auch ManuTement nach einer etwas härteren Nacht in der Startformation - alles Gute auch nochmal auf diesem Weg!

Nun aber zum Spielverlauf: Wieder waren viele FZC-Ultras zum letzten Auswärtsspiel der Saison mitgereist. Gleich zu Beginn versuchte unsere Mannschaft Nadelstiche zu setzen. Die erste gute Chance fand Mathias Gapp nach einer Hereingabe von der rechten Seite vor, sein Abschluss aus zirka 7-Meter wurde aber gerade noch von einem Kölli-Verteidiger geblockt (2.). Was folgte war ein leicht überlegener FZC, nennenswerte Szenen gab es jedoch erst wieder etwas später. WWKW (Wucht-Weiteinwurf-Kraftschuss-Wurzberg) lief alleine auf den Torhüter, der übrigens Ähnlichkeit mit unserem Vereinskassier Hannes B. hatte, zu. Er umkurvte den Keeper, der Abschluss danach ging aber über den Kasten (24.). Eine Kopfballmöglichkeit nach einem gut getretenen Freistoß "der Axt" später, fiel dann endlich der verdiente Führungstreffer. Wieder war es "Wurzi", der nach einem langen Ball auf den Torhüter zulief und diesmal brachte er den FZC in Front - 0:1 (33.). Von der Heimmannschaft kam im ersten Durchgang wenig, somit ging es auch mit einer verdienten Pausenführung in die Kabinen.

"Dirty-Massage" wurde in der Halbzeit für STT (Sliding-Tackling-Tement) eingewechselt, anschließend pfiff Schiedsrichter Fuchs die Partie wieder an. Nach einem weiten Einwurf, sowie nach 2-Abschlüssen von Skipper-Gapp bzw. Wurzberg fand der FZC Chancen vor, ehe der "Man-of-the-Match" Stefan Teschl aka "Special-Teschl", der eine gute Leistung an diesem Sonntag-Nachmittag zeigte, die Führung ausbauen konnte. Ein idelaer Pass in den Lauf und der "Hirschenwirt-Junior" netzt eiskalt ein - 0:2 (54.). Die beste Möglichkeit für Kölli gab es anschließend: Eine Unachtsamkeit in der Defensive ermöglicht, dass Dominik Heidinger den Ball freistehend im Sechzehner serviert bekommt, aber zum Glück geht der Abschluss über den Kasten von "Bergi". Aus einem Eckball und einem darauf folgenden Weitschuss wurde der FCK erneut gefährlich - unter dem Strich aber zu wenig, um noch für Spannung im Spiel zu sorgen. Die Vorentscheidung für unser Team fiel knapp 15-Miuten vor dem Ende. Zunächst scheiterte Michi "ich arbeite an der 5. Gelben" Schmid noch am Torhüter, der anschließende Eckball von "Dirty-Massage" fand in der Mitte aber den Goalgetter, der keine Probleme mehr hatte zu verwerten - 0:3 (77.). Abgangsaupplaus gab es danach für "Schmidi", er wurde vom großen "Lord"-Nagl aka "das L in Empersdorf steht für Leistungssportler" ersetzt. Der jungen Kölli-Truppe gelang nach einem Einwurf und einer flachen Hereingabe der Ehrentreffer durch Daniel Roßmann-Resch - 1:3 (82.), am Ende war es aber ein perfekt vorgetragener Konter unserer Mannschaft, der den Endstand herstellte. "Dirty-Massage" mit einem Sprint aus der eigenen Hälfte, spielt auf den erst kurz davor für den "2-Krämpfe-Koch" Sommer eingewechselten "Schlagerl" BaumiManu und dessen Hereingabe verwertet Mathias Gapp "Torsperre gebrochen" - 1:4 (90+1.).

Nach dem Spiel war das Team bei der "Schmiede" SchmidRobsen und seiner Bianca auf köstliche Pulled-Pork-Burger und alkoholische Getränke eingeladen - vielen Danke auch dafür!

Fazit: Ein verdienter Auswärtserfolg unserer Elf gegen die junge Mannschaft aus Gigging. Die FZC-Tugenden - wie im letzten Spielbericht von BaumiTom, der übrigens unglaublicherweise 90-Minuten durchspielen konnte, beschrieben - wurden umgesetzt. Nächsten Sonntag (27.10.2019 - 15:30-Uhr) finden in Rettenbach der Saisonabschluss gegen den USV Lödersdorf statt. Wir würden uns freuen, wenn wir Euch - die zahlreichen FZC-Ultras, die uns in dieser Hinrunde großartig unterstütz haben - beim letzten Spiel im Kalenderjahr-2019 auch wieder zahlreich begrüßen dürfen!

STARTAUFSTELLUNG:
77 Marcel Berghold (T)
02 Markus Weber
03 Stefan Teschl
04 Markus Sommer
06 Matthias Hammer
07 Josef-Wolfgang Rathkolb
08 Mathias Gapp
11 Fabian Wurzinger
13 Manuel Tement
16 Thomas Baumhackl (K)
17 Michael Schmid

ERSATZSPIELER:
05 Manuel Baumhackl
09 Mario Schellnast
12 Pascal Nagl
14 Andreas Neuhold
15 Andreas Baumhackl

10. OSTSTEIRERCUP-RUNDE
FC Kölli vs. FZC Empersdorf 1:4 (0:1)
Tore: Daniel Roßmann-Resch (82.) bzw. Fabian Wurzinger (33., 77.), Stefan Teschl (54.), Mathias Gapp (90+1.)
Gelb: Michael Schmid
Schiedsrichter: Johann Fuchs
Zuschauer: ca. 80

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren