15. Runde OSC - FC Kölli vs. FZC 1:1 (0:1)

15. Runde OSC - FC Kölli vs. FZC 1:1 (0:1)

Spielbericht von Andreas Kollmann

Ein Satz mit X: "Das war wohl nix"! Eigentlich war es am Ende schon ein X - das 1:1-Unentschieden beim bis dahin noch punktelosen Tabellenletzten aus Gigging fühlt sich jedoch wie eine Niederlage an.

Schon klassisch in dieser Saison musste unser Coach wieder mit einigen obligatorischen Absagen kämpfen. Zum Glück für den FZC war unser „Weltreisender“ Andreas Baumhackl nach seinem langen Trip wieder zurück auf seinem linken Flügel. Weitere Anmerkung zur derzeitigen Situation: Coach „Newfarmer“ selbst kam bereits zu seinem dritten Einsatz in Frühjahr.

Zum Spiel: Gleich in der Anfangsphase ließ „Dreistutzenkoch“ Markus Sommer, dem heute das Pech an seinen beiden Stelzen klebte, 2-Sitzer liegen. Ein weiterer Kopfball von „Rekrut Tschortsch“ ging auch am Kasten der Heimischen vorbei. Die vorerst beste Möglichkeit für Kölli resultierte aus einem Gestocher, unsere Mannschaft konnte sich gerade noch befreien. „Bronzed Adonis“ Fabian Wurzinger probierte es oft aus der Distanz, wurde jedoch meist geblockt oder der Goali war zur Stelle. Trotzdem ging unser FZC nicht unverdient in Führung: BaumiAndy mit einem Abschluss und „Mr. Dazooon“ Georg staubte aus kurzer Distanz ab –
0:1 (38.). Kurz vor der Pause war der Ball erneut im Netz der Heimelf, der Treffer wurde aber wegen Foul am Torhüter aberkannt. Pausenstand 0:1!

Nach der Pause gab es gleich die kalte Dusche für unser Team. Kölli-Spieler Patrick Jahrbacher war auf der Seite durch, legte sich den Ball im 1-gegen-1 mit unserem „BahamaMama“-Klammer zunächst noch zu weit nach außen vor, der Ball fand im zweiten Versuch aber leider doch noch den Weg ins Tor –
1:1 (50.). Was folgte waren etliche Möglichkeiten auf unserer Seite und ein FC Kölli, der in den Gegenstößen immer wieder gefährlich wurde. Die Abwehr wirkte teilweise etwas nervös, wovon sich auch unser Torhüter Philipp „de Gea“ anstecken ließ und für zwei Schrecksekunden bei den FZC-Ultras sorgte. In der absoluten Schlussphase scheiterte „Schlagerl“ Manu – der übrigens für seinen Lieblingscousin „Schlagerl“ Rafi kam – am guten Torhüter, anschließend versenkten die Heimischen den Ball selbst noch fast im eigenen Tor. Leider gab es am Ende auch noch die Gelb-Rote für unseren WWW, nachdem er wiederholt zurückgepfiffen wurde und verständlicherweise ein wenig gefrustet war, danach war das Spiel aus und der erste Punktgewinn der jungen Truppe aus Gigging wurde mit einer Sektdusche gefeiert.

Fazit:
Das Chancenplus war auf unserer Seite, man muss jedoch auch eine Möglichkeit davon nutzen, um die Punkte mitzunehmen. Die junge Kölli-Truppe kämpfte bis zum Umfallen, brachte immer ein Bein zum Blocken dazwischen und hat sich diesen Punkt mit Einsatz erarbeitet.

Im Heimspiel gegen die USG Berndorf (Freitag 24.05.2019 – 19:00 Uhr) müssen wir einige Sachen besser machen, um bestehen zu können. Wir würden uns wieder über euren zahlreichen Besuch in Rettenbach freuen!

STARTAUFSTELLUNG:
25 Philipp Klammer (T)
03 Rafael Schwarz
04 Markus Sommer
07 Josef-Wolfgang Rathkolb
08 Thomas Mihelic
10 Georg Matzer
11 Fabian Wurzinger
13 Matthias Hammer
14 Wolfgang Neubauer
16 Robert Schmid
17 Andreas Baumhackl

ERSATZSPIELER:
05 Manuel Baumhackl
09 Mario Schellnast
12 Gerald Schmid

15. OSTSTEIRERCUP-RUNDE
FC Kölli vs. FZC Empersdorf 1:1 (0:1)
Tore: Patrick Jahrbacher (50.) bzw. Georg Matzer (38.)
Gelb: Patrick Strohmaier, Sebastian Gollowitsch bzw. Robert Schmid
Gelb-Rot: Fabian Wurzinger
Schiedsrichter: Gerhard Köck
Zuschauer: ca. 60

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren