5. Runde OSC - FZC vs. USFC Gniebing 4:1 (1:0)

5. Runde OSC - FZC vs. USFC Gniebing 4:1 (1:0)

Spielbericht von Andreas Kollmann

5. Runde im Oststeirercup! Unser FZC Empersdorf empfing bei traumhaftem Fußball-Wetter am Freitag-Abend die Mannschaft aus Gniebing. Gegen die Truppe aus Feldbach gab es in den letzten Spielen wenig zu jubeln, die Durststrecke wurde diesmal vor guter Zuschauer-Kulisse mit einem verdienten 4:1-Heimsieg beendet.

Unser FZC lief erstmals mit den neuen in Gelb-Blau gehaltenen Trikots, gesponsert von unserem Bürgermeister Ing. Volker Vehovec mit seiner Firma "Safety-First" auf. Vielen Dank für die neue Bekleidung an dieser Stelle, das Mannschaftsfoto wird schnellstmöglich nachgeholt.

Coach "Igor" musste vor dem Spiel ein wenig umbauen, denn mit dem "Christbaum" Sewl Rathkolb, "Dirty Massage" Andreas Baumhackl, "Captain-Ziagal" Heli Weber und dem gesperrten "Handballer" Manu Tement standen 4-Spieler aus dem Aufgebot der Vorwoche nicht zur Verfügung. Eine Tatsache, die wohl zum "unerwartetsten" Comeback der Hinrunde führte, denn es war ein Adeliger, der uns nach langer Zeit wieder auf der Ersatzbank beehrte. Der legendäre "Lord Nagl" fand den Weg in den "Mufflon-Sportpark" zur Rettenbach - ein Umstand, mit dem wohl Keiner unter den FZC-Ultras gerechnet hatte.

Pünktlich führte Schiedsrichter Gerhard Köck anschließend die Spieler auf das Feld. Getreu dem Motto auf den neuen Trikots war zuerst "Safety-First" angesagt, denn es wurden wenige nennenswerte Torszenen geboten. Unser FZC mit mehr Spielanteilen und einem Weitschuss von Patzo "Wenn i Liebero spün muaß geh i wieder noch Ed'lstaud'n" Kienreich stand zu buche. "Absi" Jürgen brach anschließend den von Michi Schmid ausgerufenen "Fluch der 16" und netzte zur Freude der FZC-Ultras zur Führung ein - 1:0 (31.). Bis zur Pause klopfte "Wurzberg" noch mit einem Schuss, sowie einem Kopfball am Gehäuse der Gäste an - beide Male rettete das Aluminium. Somit ging es mit einer verdienten FZC-Führung in die Pause.

Zunächst kam der USFC besser aus der Kabine, hatte aus einem Freistoß auch die erste Möglichkeit. Nach einem Eckball kam es noch bitterer für unsere Mannschaft, denn Lukas Koller stieg in der Mitte am höchsten auf und köpfte eiskalt zum Ausgleich ein - 1:1 (62.). Unbeeindruckt zeigte sich der FZC anschließend - besonders unser Goalgetter Fabian Wurzinger. Ein unglaublicher Kraftlauf, bei dem auch ein Foulversuch der Gäste nichts nützte und ein trockener Abschluss versetzten die Zuseher wieder in Ekstase - 2:1 (64.). Immer wieder war es WWW, der Akzente im Offensivspiel setzte. Dass unser "Bergi" zwischen den Pfosten ebenso immer voll konzentriert war, bewies er in Minute-72. Mit einer guten Parade konnte er einen gut angetragenen Volleyschuss sehenswert abwehren und hielt somit die Führung fest. Abermals WWW besorgte im Anschluss zirka 15-Minuten vor dem Ende die Vorentscheidung - 3:1 (76.) und als erneut ein WWW Schuss mit tatkräftiger Unterstützung des Gniebing-Goalis, der davor eine starke Leistung gezeigt hatte - ist er schließlich auch ein Außenverteidiger - im Netz landete - 4:1 (87.), gab es auf den Rängen kein Halten mehr. Einmal mussten wir noch vor der Linie klären, danach war Schluss.

Fazit: Ein verdienter Heimerfolg! Gelungener Saisonstart unserer Mannschaft, will man aber weiter oben dabei bleiben, muss weiter konzentriert gearbeitet werden - ob im Training oder im Spiel.

STARTAUFSTELLUNG:

77 Marcel Berghold (T)
02 Markus Weber
03 Stefan Teschl
04 Markus Sommer
06 Jürgen Marko
08 Mathias Gapp
09 Markus Pieber (K)
11 Fabian Wurzinger
14 Patrick Kienreich
16 Jürgen Absenger
17 Michael Schmid

ERSATZSPIELER:
22 Robert Schmid (ET)
05 Manuel Baumhackl
10 Michael Schupfer
12 Pascal Nagl
13 Matthias Hammer
15 Martin Schreiber

5. OSTSTEIRERCUP-RUNDE
FZC Empersdorf vs. USFC Gniebing 4:1 (1:0)
Tore:
Jürgen Absenger (31.), Fabian Wurzinger (64., 76., 87.) bzw. Lukas Koller (62.)
Gelb: Dominik Kern, Lukas Kern, Jürgen Neubauer
Schiedsrichter: Gerhard Köck
Zuschauer: ca. 80

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren