5. Runde OSC - USFC Gniebing vs. FZC 1:0 (0:0)

5. Runde OSC - USFC Gniebing vs. FZC 1:0 (0:0)

Spielbericht von Andreas Kollmann

3. Auswärtsspiel für unseren FZC Empersdorf in der Oststeirercup-Saison 2021/22 und endlich war es soweit! Die erste Auswärtsfahrt, die nicht an einem für Hobbyfußball unerklärlichen Sonntag-Nachmittag anzutreten war. In Gniebing wurde nämlich am Freitag-Abend gespielt. Ein Termin, der wie gemacht ist für Spiele im Hobbyfußball, kann man sich im Nachhinein doch voll und ganz der 3. Halbzeit widmen bzw. noch gemütlich das Spiel revue passieren lassen.

Mit dem USFC Gniebing und unserem FZC trafen zwei Mannschaften aufeinander, die in der Tabelle unter den Top-3 zu finden sind. Gespannt blickte daher die gesamte Fußballwelt nach Feldbach, um dieses Duell zu verfolgen. Coach Donner setzte auf der Außenverteidiger-Position erstmals von Beginn weg auf "Mr. Tesla" Paul Polterauer, und auch unser "Sewlinho" war nach 3-wöchiger Polter- und Hochzeitstour wieder am Start. Gegenüber dem letzten Spiel nahm diesmal der "Altmeister" aka "Iceman" Martin Schreiber auf der Bank platz und spielte erstmals auswärts nicht von Beginn an. Apropos Altmeister, der Altmeister der Gniebinger Ron Weber (ja, der spielt noch immer) zog bei den Heimischen die Fäden im Mittelfeld. Nun aber zum Spiel.

Von Beginn weg begann Gniebing sehr ambitioniert und der USFC fand auch erste kleinere Möglichkeiten vor. Nach erstem "Anklopfen" von Stefan Teschl aus der Distanz (10.), war es aber unser "Schorsch" Georg Matzer, der den ersten Sitzer in diesem Spiel vergab. Er brachte den Ball aus kurzer Distanz jedoch nicht im Kasten von Keeper Harald Urdl unter (12.). Besser machten es die Heimischen wenige Minuten später. Ein schneller Einwurf und David Schweinzer nutzte die Unordnung in der Hintermannschaft eiskalt aus - 1:0 (15.). Fader Beigeschmack für unsere Mannschaft - der Einwürf wäre für den FZC zu geben gewesen, daher wurde man auch am falschen Fuß erwischt. In der ersten Halbzeit gab es auf Seiten des FZC noch eine Chance durch Markus Sommer nach Zuspiel von Heli Weber (25.), generell ging es aber mit einer nicht unverdienten Führung für Gniebing in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war es wieder die Heimelf, die die besseren Chancen vorfand. Von unserem FZC gab es leider kaum bis keine zählbaren Abschlüsse mehr. Erst ging ein Kopfball nur knapp am Gehäuse von "Bahama aka Pink Panther" Klammer vorbei (53.), anschließend tauchte Stefan Herbst nach einem langen Ball gefährlich vor dem Tor auf, sein Heber verfehlte jedoch das Ziel (55.). Großer Jubel brach in der Fankurve des USFC aus, als der Ball in Minute-60 zur vermeintlichen Vorentscheidung im Netz lag, Schiedsrichter Fuchs entschied aber auf Abseits und der FZC war weiter im Spiel (60.). Es ging in dieser Tonart weiter. PK33 konnte sich zunächst noch mit 2 guten Paraden im 1-gegen-1 auszeichnen (69.), beim nachfolgenden Eckball wäre aber auch er machtlos gewesen, denn ein Gniebinger setzte den Kopfball nur hauchdünn am Pfosten vorbei (70.). Noch ein weiterer gefährlicher Kopfball der Heimischen nach einem weiten Einwurf (76.), sowie ein Weitschuss von Klaus "Björn Borg" Westreicher, der aber deutlich über das Tor ging, stehen noch in den Notizen des Autors dieses Berichts, danach beendete Schiedsrichter Fuchs das Spiel.

Fazit: Aufgrund der Anzahl an Möglichkeiten ging Gniebing verdient als Sieger vom Platz. Unser FZC schaffte es speziell in der 2. Halbzeit nicht, sich zwingende Torchancen zu erspielen.

STARTAUFSTELLUNG:
33 Philipp Klammer (T)
03 Stefan Teschl
04 Markus Sommer
07 Josef-Wolfgang Rathkolb
08 Mathias Gapp (K)
09 Markus Pieber
10 Helmut Weber
11 Klaus Westreicher
14 Paul Polterauer
17 Michael Schmid
18 Georg Matzer

ERSATZSPIELER:
05 Pascal Nagl
12 Andreas Neuhold
15 Martin Schreiber
16 Daniel Wetzstein
20 Markus Taucher

5. OSTSTEIRERCUP-RUNDE
USFC Gniebing vs. FZC Empersdorf 1:0 (1:0)
Tor:
David Schweinzer (15.)
Gelb: Ronald Weber, Alex Ruckenstuhl
Schiedsrichter: Johann Franz
Zuschauer: ca. 40
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren