6. Runde OSC - FZC vs. USV Frutten 5:0 (4:0)

6. Runde OSC - FZC vs. USV Frutten 5:0 (4:0)

Spielbericht von Andreas Kollmann

Nach der wetterbedingten Absage vom letzten Wochenende, stand am Freitag-Abend das Topspiel gegen den USV Frutten-Gießelsdorf auf dem Programm. Es empfing der aktuell Dritte den Zweiten - die Vorzeichen versprachen also eine spannende und packende Begegnung im "Mufflon-Sportpark" zu Rettenbach!

Schon vor der Partie entwickelten unser Coach Bernhard "the Brain" Donner und Kassier Hannes "Cojones" Baumhackl - unter Mithilfe von Obmann EttlPepi - ein neues Kantinen-Leitsystem, um den Abstand zwischen den Zusehern beim Kauf von Mahlzeiten und Getränken gewährleisten zu können. Das Leitsystem sorgte zunächst noch für fragende und verwirrte Gesichter, kann am Ende aber als guter Erfolg verbucht werden.

Coach "Igor" musste bei diesem Spiel auf den etatmäßigen Kapitän Mathias Gapp verzichten, die Schleife übernahm der "Ex-Captain" Heli Weber. Zudem stand Michel Deutschmann nach seiner Verletzung erstmals im OSC-Aufgebot des FZC Empersdorf, er nahm zunächst auf der Bank platz. Pünktlich um 19-Uhr war erstmals ein Pfiff aus dem Arbeitsgerät von Schiedsrichter Johann Franz zu hören und die Partie begann bei perfektem Oktober-Fußballwetter.

Und unser FZC startete gut in die Begegnung. Zunächst konnte sich der Goali der Gäste bei der ersten Möglichkeit noch gut auszeichnen, bei der zweiten Chance war aber auch er machtlos. Goalgetter Fabian "Wurzbert" Wurzinger wurde im Sechzehner bedient und schloss mit einem platzierten Flachschuss in das lange Eck ab - 1:0 (3.). Die Heimelf machte weiter das Spiel, Frutten schaffte es nach dem Gegentor jedoch zunächst die defensive Stabilität herzustellen. Die beste Torchance der Gäste: ein schnell vorgetragener Konter und ein Stürmer der Gäste verfehlte den Stanglpass nur um Zentimeter (22.). Kurz später begab sich unser Kassier "Cojones" - der übrigens auch wieder den ersten Treffer verpasste - mit den Worten "ich geh' auf's WC, dann passiert sicher wieder was" eben genau dort hin. Zur selben Zeit ergab sich ein Eckball für den FZC. Die Flanke konnte nur kurz geklärt werden und "Captain" Heli Weber zog platziert aus der Distanz ab - der Ball war im Netz - 2:0 (25.). "War ja klar, hab die Torhymne wider am Pissoir gehört" waren die Worte, als unser Kassier anschließend wieder retour zu seiner Aufgabe als "Schankmoped" kam - eines vorweg: er verpasste auch Treffer Nummer-3. Denn als SchmidMichi tatsächlich den Ball im Tor versenkte - was in etwa der Wahrscheinlichkeit eines Hauptgewinns im Lotto entspricht - war er soeben mit der Bearbeitung einer Bestellung beschäftigt - 3:0 (27.). Kurz vor der Pause sorgte die "One-Man-Boyband" Sewl Rathkolb mit seinem Heim-Debüttreffer für die endgültige Vorentscheidung - 4:0 (42.).

Nach dem Seitenwechsel gab es weiterhin die besseren Möglichkeiten für die Donner-Elf. "Special-Teschl" scheiterte 2-mal am Keeper der Gäste, der u.a. einen direkten Freistoß von "Teschi" sehenswert parieren konnte (48.). Auf der anderen Seite gab es wenig Beschäftigung für "Bahama-Mama" aka "Bratlfettnfingerchen" Klammer, der seine Torsperre in diesem Spiel auf gut 225-Minuten ausbauen konnte. Ein weiterer Ball segelte wieder nur knapp an der Torstange vorbei (71.) und nach Querpass von Heli "Dörflaschreck" Weber scheiterte ST3 erneut am Fruttener Torhüter, ehe mit der folgenden Ecke der Endstand hergestellt wurde. Eine wunderbare Flanke fand genau den Blutzer von Wurzi "Kabinenlieder müssen Schlaflieder sein", der zum Endstand traf - 5:0 (77.).

Besonderes Vorkommnis am Ende: Pünktlich zum Abpfiff stand Sewl bereits mit einer Kiste parat, um sein Debüttor mit dem Team zu feiern. Dabei erinnerte ihn ein Mitspieler daran, dass er auch bereits beim Auswärtsspiel in Benrdorf getroffen hatte. Spontan beschloss er daher, seinen Heim-Debüttreffer zu feiern.

Fazit: Ein verdienter Heimerfolg im OSC-Topspiel. Der FZC hatte das Spiel über die gesamten 90-Minuten im Griff, während die Gäste nie wirklich ins Spiel fanden.

STARTAUFSTELLUNG:
33 Philipp Klammer
02 Markus Weber
03 Stefan Teschl
04 Markus Sommer
06 Jürgen Marko
07 Josef-Wolfgang Rathkolb
10 Helmut Weber (K)
11 Fabian Wurzinger
12 Klaus Westreicher
16 Chris Bärnthaler
17 Michael Schmid

ERSATZSPIELER:
05 Manuel Baumhackl
09 Markus Pieber
13 Michel Deutschmann
14 Thomas Mihelic
15 Pascal Nagl

6. OSTSTEIRERCUP-RUNDE
FZC Empersdorf vs. USV Frutten 5:0 (4:0)
Tore:
Fabian Wurzinger (3., 77.), Helmut Weber (25.), Michael Schmid (27.), Josef-Wolfgang Rathkolb (42.)
Gelb: Alexander Fischer
Schiedsrichter: Johann Franz
Zuschauer: ca. 65

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren