7. Runde OSC - FZC vs. UFC Fladnitz 5:0 (1:0)

7. Runde OSC - FZC vs. UFC Fladnitz 5:0 (1:0)

Spielbericht von Andreas Kollmann

Endlich war es wieder soweit. Freitag-Abend und die Flutlichter erstrahlten die Sportanlage Pirching-Empersdorf, was nur eines bedeuten kann: Heimspiel des FZC Empersdorf! Bei etwas kälteren Bedingungen betraten beide Teams unter den Klängen von "Hells Bells" den Rasen, um den gekommenen Zusehern einzuheizen.

Die erste Chance der Partie hatten die Gäste aus einem gut getretenen Freistoß. Hier konnte sich unser Keeper Philipp Klammer erstmals auszeichnen und wehrte den Ball zur Ecke ab (5.). Angedacht war es, unserem "Bahama-Mama" bei diesem Spiel den Spitznamen "Green Lantern" zu geben, Schiedsrichter Derek bat jedoch noch vor dem Spiel darum, das Grün gegen ein leuchtendes Pink zu tauschen. Der erste Abschluss des FZC folgte prompt, jedoch stellte der Schuss von Stefan "beim diesjährigen Kegelabend spiel ich den Heimvorteil aus" Teschl den Fladnitz-Goali vor keine Probleme (6.). Nach einem erneuten Abschluss des UFC auf der anderen Seite (9.) klopfte der FZC erstmals richtig am Gehäuse der Gäste an. Heli "Newcastle kauft mich jetzt" Weber legte auf "Freistoßgott" Michael Schmid ab, sein Schuss traf aber leider nur die Stange (11.). Nun übernahm immer mehr die Heimmannschaft das Zepter und Markus Sommer "auch wenns kalt ist, ist Sommer in the City" traf zur nicht unverdienten Führung - 1:0 (22.). Vor der Pause sorgte noch ein Freistoß von "Schmidi" dafür, dass der Ball erneut im Netz zappelte, der Schiedsrichter entschied aber auf Abseits (oder Foul, oder Hand, oder Abstoß, oder ...). Pausenstand 1:0!

Im zweiten Spielabschnitt war es zunächst wieder die Mannschaft aus Fladnitz, die den ersten Abschluss am Statistik-Blatt zugeschrieben bekam. Ein Schuss auf die kurze Stange stellte den "Pink Panther" aber vor keine Schwierigkeiten (50.). Was danach folgte waren 8-Minuten des FZC, die für die Entscheidung dieser Partie sorgten. Abgerissene Flanke oder Geniestreich? Unser Heli Weber brachte jedenfalls einen Ball von der rechten Angriffsseite auf das Tor, der den Fladnitz-Keeper überraschte und im Netz landete - 2:0 (59.). Beim Torjubel auf der Suche nach Scouts aus Newcastle oder gar Trainer Steve Bruce, sah er jedoch nur "el Presidente" Pepi-Ettl an der Seitenlinie stehen. Wenige Augenblicke später war es "Special" oder "Magic" Stefan Teschl, der aus 20-Metern abzog und perfekt ins untere Eck traf - 3:0 (61.). Die FZC-Ultras waren begeistert und bestellten gerade bei den heutigen Schankmopeds Thomas [Micheilitz] Michelitsch und Stefan "Kini" Kienreich die nächsten Bier, ehe der Ball erneut im Kasten von Fladnitz einschlug. Bei einem guten Schuss war zunächst noch der UFC-Goali Daniel Maitz mit einem Reflex zur Stelle, der eingewechselte Rafi "Blacky" Schwarz staubte aber per Kopf ab - 4:0 (63.). Die "furiosen 8" schloss ebenso unser "Schwarzi" ab, indem er auf seiner rechten Seite ideal bedient wurde und souverän ins lange Eck traf - 5:0 (66.). Beinahe wäre es erneut zu einem Treffer des FZC gekommen: Heli Weber mit einem Lattenkracher, der Abstauber war im Tor, aber Schiedsrichter Derek entschied auf Abseits (68.). Die Gäste versuchten noch, den Ehrentreffer zu erzielen, bei den Abschlüssen war unser PK33 aber immer sicher auf dem Posten und lies nichts anbrennen. "Der Drops war gelutscht", um es mit den Worten von Felix Magath zu sagen. Einmal musste auch noch der Keeper des UFC eingreifen, und einen Schuss sehenswert zur Ecke abwehren (82.), danach war Schluss am "Mufflon-Sportfeld" zu Rettenbach.

STARTAUFSTELLUNG:
33 Philipp Klammer (T)
02 Markus Weber
03 Stefan Teschl
04 Markus Sommer
07 Josef-Wolfgang Rathkolb
08 Mathias Gapp (K)
09 Markus Pieber
10 Helmut Weber
11 Klaus Westreicher

17 Michael Schmid
20 Markus Taucher

ERSATZSPIELER:
23 Gerald Schmid (ET)
13 Rafael Schwarz
14 Paul Polterauer
15 Martin Schreiber
16 Daniel Wetzstein
21 Pascal Nagl

7. OSTSTEIRERCUP-RUNDE
FZC Empersdorf vs. UFC Fladnitz 5:0 (1:0)
Tore:
Markus Sommer (22.), Helmut Weber (59.), Stefan Teschl (61.), Rafael Schwarz (63., 66.)
Gelb: Helmut Weber, Klaus Westreicher bzw. Dominik Meister, Marcel Hödl
Schiedsrichter: Ivo Derek
Zuschauer: ca. 60

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren