8. Runde OSC - FC Kölli vs. FZC 1:5 (0:2)

8. Runde OSC - FC Kölli vs. FZC 1:5 (0:2)

Spielbericht von Andreas Kollmann

Letztes Auswärtsspiel in der Hinrunde der OSC-Saison 2021/22! Unser FZC Empersdorf trat am Sonntag, dem 17. Oktober auswärts beim FC Kölli in Gigging an. Dass dies das Vierte von fünf Auswärtsspielen dieser Saison war, das an einem Sonntag-Nachmittag gespielt wurde, bereitet wohl auch dem treusten Fan des Hobbyfußballs Sorgen. Trotzdem können wir etwas Positives vorweg nehmen: an diesen 4 Sonntagen ging immer der FZC als Sieger vom Platz und holte die Maximalanzahl von 12-Punkten bei einem Torverhältnis von 17:2.

Bei perfektem Fußballwetter und vor guter Kulisse wurde - nachdem der Schiedsrichter einen Kugelschreiber auftreiben konnte - um 15:04-Uhr angepfiffen. Unser FZC versuchte auf dem etwas holprigen Boden die spielerische Lösung zu suchen, hatte auch viel Ballbesitz. Die Heimischen Kicker des FC Kölli lauerten auf Fehler im Aufbauspiel und versuchten schnell nach vorne zu spielen, wenn sich die Möglichkeit bot. Die erste Chance für Kölli resultierte anschließend auch nach einem Fehlpass des FZC, "Bahama-Mama" aka "Green Lantern" Klammer passte aber gut auf (8.). Die Elf von Coach Bernhard Donner weiter spielbestimmend, aber der FCK war es, der aus aussichtsreicher Position abschließen konnte - PK33 aber wieder sicher auf dem Posten (17.). Dann kam es zum großen Auftritt von "el Gappinho", dem berühmten "weißen Brasilianer". Gekonnt behauptet er den Ball am Sechzehner und vollendet anschließend traumhaft mit einem Schuss ins Kreuzeck - 0:1 (20.). Ein besonderer Moment für unseren "Captain", denn im Vorjahr hatte er sich an Ort und Stelle eine schwere Verletzung zugezogen. Nur wenige Minuten später kam ein Ball zu "Sewls-Karin" aka "Lord Pasi" Nagl, der auch in die Maschen traf, jedoch verwehrte Schiedsrichter Derek dem Treffer die Anerkennung (28.). In der Folge war das Spiel vom Duell Derek vs. Sommer aka "Schiri-Liebling" geprägt, was auch die Gelbe wegen Kritik für unseren "Dreistutzenkoch" nach sich zog (30.). Abwehrchef "Piebero" hatte alle Hände voll zu tun, musste er sich neben MS4 auch um die beiden "Weber-Bros" aka "Weberetten" kümmern, die an seiner Seite die Außenverteidiger gaben. Zurück zum Sportlichen, denn dort schwitzte der Freizeitclub einmal richtig an. Ein zu kurzer Rückpass, der Stürmer legte den Ball am herauseilenden Klammer vorbei (zum Glück etwas zu weit links), hatte nur noch "PieberMax" vor sich der die kurze Stange abdeckte, suchte aber selbst den Abschluss anstatt abzulegen und der Ball prallte von der Querlatte zurück ins Feld (39.). Diese Möglichkeit für Kölli war aber der Weckruf für unsere Mannschaft, die quasi im Gegenzug traf. Sommer auf Rafi "Blacky" Schwarz, der leitet auf "Mr. Milan" Markus Taucher weiter, der die Führung mit dem Blutzer ausbaute - 0:2 (40.) - gleichzeitig der Pausenstand.

In Halbzeit-2 spielte die Donner-Truppe ihre Vorteile im Gelsenpark-Stadion noch besser aus. Der Keeper der Heimischen konnte einen Ball nicht festhalten, "Schlagerl" SchwarzRafi nutzte die erste Möglichkeit im zweiten Durchgang jedoch nicht und haute den 1000er über den Kasten (49.). Die beste Möglichkeit von Kölli war ein gut angetragener Freistoß, den unser Schlussmann Philipp "der Hexer" Klammer mit einer sehenswerten Parade zur Ecke abwehren konnte (54.). Es folgte ein Phänomen, dass sich den Ultras des FZC auch schon im Heimspiel gegen Fladnitz am letzten Freitag bot, nämlich der berühmte "Torregen". Markus Taucher versuchte den Ronaldinho, als er sich im Sechzehner den Ball mit der Ferse mitnehmen wollte. Als er den Ball dann wieder über sich in der Luft entdeckte, folgte die wohl eher unfreiwillige Vorlage auf "Beautaschmid" MichiSchmid, der keine Mühen mehr hatte um den Ball im Netz zu versenken - 0:3 (56.). Die Zuseher hatten sich gerade erst wieder gesetzt, da brach abermals Jubel im Gästesektor aus. Wieder war es MS17, der sich im Sechzehner gut durchsetzte und einschießen konnte - 0:4 (57.). Der eingewechselte "Schorsch" aka "Mr. Dazoooon" Georg Matzer setzte sogar noch einen drauf. Michael Schmid bediente unseren "Goalgetter", der mit einem überlegten Flachschuss erneut für Jubel im FZC-Lager sorgte - 0:5 (58.). Bilanz Michael Schmid in diesen 2,5-Minuten: 4-Ballberührungen, 2-Tore, eine Vorlage. Ein weiterer Abschluss von RafiSchwarz konnte noch vom Torhüter entschärft werden (60.) und auch ein Schlenzer von "Energieanfall" Pieber verfehlte den Kasten (70.). Coach Donner brachte mit "Rastafari" Schupfer, "Frozen" Shriver, "Lünmaster aka "Mr. Doppelpack" oder "Mr. Zu-Null" GerySchmid und Saison-Debütanten "Mihailitz" Mihelic für die Schlussphase dann nochmals frischen Wind von der Bank. Beinahe konnte "Kampfsau" PatzoKienreich auch noch vorne anschreiben, sein Abschluss fiel aber etwas zu schwach aus und war kein Problem für den Kölli-Tormann (79.). Auf der anderen Seite zeigte Schiedsrichter Derek nach einem Foul dann auf den Elferpunkt - den fälligen Strafstoß konnte Patrick Jahrbacher sehenswert zum Ehrentreffer versenken - 1:5 (80.). Beinahe wäre dem FCK noch ein Treffer gelungen, ein gut angetragener Volley-Schuss ging jedoch knapp an der Stange vorbei (85.). Die letzte Möglichkeit der Partie hatte dann wieder der FZC in der Nachspielzeit. Nach einer Ecke scheitert man jedoch aus kurzer Distanz am Torhüter (90+3.), danach war Schluss in Gigging.

Fazit: Ein verdienter Erfolg des FZC, der immer versuchte die spielerische Lösung zu finden und auch immer im richtigen Moment die Nadelstiche setzen konnte.

STARTAUFSTELLUNG:
33 Philipp Klammer (T)
02 Markus Weber
04 Markus Sommer

06 Patrick Kienreich
08 Mathias Gapp (K)
09 Markus Pieber
10 Helmut Weber
13 Rafael Schwarz
14 Pascal Nagl
16 Markus Taucher
17 Michael Schmid

ERSATZSPIELER:
03 Michael Schupfer
05 Thomas Mihelic
07 Georg Matzer
12 Gerald Schmid
15 Martin Schreiber

8. OSTSTEIRERCUP-RUNDE
FC Kölli vs. FZC Empersdorf 1:5 (0:2)
Tore:
 Patrick Jahrbacher (Strafst. 80.) bzw. Mathias Gapp (20.), Markus Taucher (40.), Michael Schmid (56., 57.), Georg Matzer (58.)
Gelb: Elias Wurzinger (Foul 32.) bzw. Markus Sommer (Kritik 30.), Rafael Schwarz (Unsportl. 35.), Philipp Klammer (Foul 79.), Markus Weber (Foul 84.)
Schiedsrichter: Ivo Derek
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren